Archiv « „Roter Baum“ e.V. Zwickau

Archiv für September 2009

Opferberatung: „Freiräume für alternative Jugendkulturen sind notwendig!“

Bericht aus dem Regierungsbezirk Leipzig der RAA Opferberatung

RAA SachsenDass Anfang der 1990er Jahre in Ostdeutschland eine fast flächendeckend agierende, äußerst militante und gewaltbereite Neonazi-Szene aufkeimte, ist landläufig bekannt. Auch vor mittlerweile knapp 20 Jahren richteten sich die Gewaltaktionen unter anderem gegen nicht rechtsgerichtete Jugendliche, wie die Morde an Torsten Lamprecht und Frank Böttcher belegen. Mit dem Jahr 2008 scheint die Rechtsextremismusproblematik zum wiederholten Male auf diesem hohen Niveau angekommen zu sein. In Sachsen-Anhalt ereigneten sich zwei rechtsextrem motivierte Tötungsdelikte, der Mord an dem 50jährigen Wohnsitzlosen Hans-Joachim S. in Dessau und der gewaltsam herbeigeführte Tod des 20jährigen Kunststudenten Rick L. in Magdeburg. Für beide Tötungsdelikte müssen sich derzeit einschlägig vorbestrafte rechtsextreme Gewalttäter vor den Landgerichten Dessau und Magdeburg verantworten. (mehr…)

Seminar: Erlebniswelt Rechtsextremismus

Erlebniswelt Rechtsextremismus – Erscheinungsformen und Gegenstrategien

am 6. und 7. Oktober 2009
im Achat-Hotel Zwickau, Leipziger Straße 180, 08058 Zwickau

Erscheinungsformen und Aktionen des Rechtsextremismus sind heute weder altbacken noch ewig gestrig. Ein neuer, moderner Rechtsextremismus ist auf den Plan getreten, der sehr subtil und dennoch aggressiv um Anhänger wirbt. Zielgruppe Nummer eins sind Jugendliche, die geködert werden mit kostenlosen Musik-CDs, Comics, interaktiven Websites, Konzerten und dem Versprechen von „Action“. Selbst Demonstrationen kommen daher als Event mit Unterhaltungswert. Rechtsextreme Aktivisten verhüllen menschenverachtende Vorstellungen in Andeutungen und verbannen einschlägige Symbole zugunsten unverdächtiger Codes in der Schublade. Dieses Versteckspiel ist nicht einfach zu durchschauen und für Laien ist es mittlerweile schwer, Rechtsextremisten zu erkennen, denn sie tragen nur noch selten Springerstiefel und Glatze. (mehr…)

Ladenschluss-Bündnis gegründet!

Demonstration am 19. September: Baumhaus natürlich am Start!

altkleiderIn den vergangenen Wochen hat sich in Zwickau ein Aktionsbündnis gegen den Naziladen »The Last Resort« in der Kreisigstraße in Zwickau gegründet. Das Aktionsbündnis schloss sich zusammen, um mit unterschiedlichen Aktionen auf den Laden selbst, die bei Neonazis beliebte Kleidermarke „Thor Steinar“ und neonazistische Alltagskultur allgemein, aufmerksam zu machen. Das Ziel der Kampagne „Ladenschluss Jetzt!“ wird unterstützt durch eine Vielzahl von regionalen Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen. In den nächsten Wochen und Monaten wird es verschiedene Aktionen zur Thematisierung des Ladens geben. Das Ziel aller Aktivitäten wird dabei sein, dass der Naziladen „The Last Resort“ nicht mehr ungestört den Alltagsbedarf für den neonazistischen Kleiderschrank verkaufen kann und schlussendlich geschlossen wird. (mehr…)