Extremismus der Mitte !?! « „Roter Baum“ e.V. Zwickau

Extremismus der Mitte !?!

Studie: Rechtsextreme Einstellungen in der Mitte der Gesellschaft
Dienstag, 02.11.2010 | 19:00 Uhr | Julius-Seifert-Haus

Die neue Rechtsextremismusstudie der Friedrich-Ebert-Stiftung legt erneut offen, auf welche Zustimmung rechtsextreme, fremdenfeindliche, antisemitische oder menschenfeindliche Aussagen bei Umfragen stoßen. Inwieweit es sich hierbei um verfestigte Meinungsbilder handelt oder um latente Unsicherheiten in der Gesellschaft, zeigen die Inhalte dieser Untersuchung.
Welche Entwicklungen lassen sich angesichts aktueller gesellschaftspolitischer Herausforderungen mit Blick auf den Rechtsextremismus feststellen? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Finanz- und Wirtschaftskrise und rechtsextremen Einstellungen? Befindet sich die „Mitte“ in der Krise und bedeutet dies etwa eine Krise der Demokratie? Und was heißt das für Politik und Gesellschaft? Es ist nicht allein die Angelegenheit von politischen Parteien oder etwa des Verfassungsschutzes, Rechtsextremismus zu bekämpfen. Die Zivilgeellschaft ist gefordert. Doch welche Strategien muss zivilgesellschaftliches Engagement verfolgen, um den Rechtsextremismus zurückzudrängen?
Schließlich bilden die Bürgerinnen und Bürger das Fundament der Demokratie. Wenn es hier am demokratischen Grundverständnis fehlt, ist nichts weniger in Gefahr als die demokratische Gesellschaft selbst.

Ergebnispräsentation der Studie: Johannes Kiess (Politikwissenschaftler, Arbeitsgruppe Rechtsextremismus der Universität Leipzig, Mitautor der Studie)
anschließend Podiumsgespräch mit Rolf Schwanitz (SPD, MdB, Plauen)
Gesprächsleitung: Andreas Weigel (SPD, ehem. MdB)
Veranstaltungsort: Julius-Seifert-Haus, Talstraße 10a, 08066 Zwickau
Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung, Regionalbüro Leipzig, Burgstraße 25, 04109 Leipzig

Teilen macht Spaß:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • email