Archiv « „Roter Baum“ e.V. Zwickau

Archiv für Februar 2011

Rathaus bricht Verhandlungen ab

Pressemitteilung des »Baumhaus« Zwickau vom 22. Februar
Erste Stellungnahme zur heutigen Erklärung der Oberbürgermeisterin

In einem Vieraugengespräch mit unserem Ortsgruppenvorsitzenden René Hahn teilte uns die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Pia Findeiß, am vergangenen Donnerstag mit, dass sie für eine weitere Unterstützung unseres Vereins bei der Einrichtung eines Alternativen Jugendzentrums nicht zur Verfügung steht. Heute wurde diese Entscheidung öffentlich gemacht.
Wir haben Frau Findeiß in den vergangenen Monaten stets als ehrliche, hilfsbereite und vertrauenswürdige Verhandlungspartnerin erlebt. Die Gründe für diesen völlig überraschenden Richtungswechsel bleiben jedoch weitestgehend im Verborgenen. In genanntem Gespräch ließ Frau Findeiß zumindest durchblicken, dass der neuerliche Kurswechsel weniger auf ihr persönliches Bestreben hin zustandegekommen ist. Der Oberbürgermeisterin wurde demnach Mitte Januar eine dicke Akte übergeben, welche mutmaßliche Verfehlungen unseres Vereins zum Gegenstand haben soll. Da es sich dabei um eine Sammlung von Ordnungswidrigkeitsdelikten handelt, können wir nur vermuten, dass diese Akte auf Verlangen des Ordnungsamtsleiters Rainer Kallweit entstanden ist. (mehr…)

Öffentliche Verleumdung

Durchsuchungen im Dresdner Jugendhaus am 19. Februar
Presseerklärung des Jugendvereines „Roter Baum“ e.V. Dresden

Am Abend des 19. Februar stürmte ein Sondereinsatzkommando der Polizei maskiert und in voller Kampfausrüstung das „Haus der Begegnung“ in Dresden und das Jugendhaus des Jugendvereines „Roter Baum“ e.V.. Dabei wurden sämtliche Türen des Hauses zerstört und die Einrichtung verwüstet, obwohl alle Schlüssel zu den Türen vor Ort waren und das SEK darüber auch ausdrücklich informiert wurde. Mehrere Personen wurden durch das äußerst aggressive und völlig unverhältnismäßige Vorgehen des Sondereinsatzkommandos verletzt. Anschließend mussten sie sich nackt durchsuchen lassen, wurden mehrere Stunden gefesselt festgehalten, dann schließlich in Gewahrsam genommen und erkennungsdienstlich behandelt.
Wir vermuten, dass die Durchsuchung im Zusammenhang mit dem „Bündnis Dresden Nazifrei“ steht, welches den breiten gesellschaftlichen Protest gegen den Neonaziaufmarsch in Dresden unterstützt und Räume im „Haus der Begegnung“ genutzt hat. In der Presse erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft aber, dass gegen unseren Verein ermittelt wird. (mehr…)

If the kids are united

Ultragruppierung »Red Kaos« positioniert sich gegen Rassismus
Testspielkick zwischen FSV und Chemie Leipzig am Sonntag mit Volxküche

Kommenden Sonntag spielt der FSV Zwickau in einem freundschaftlichen Vergleich gegen Chemie Leipzig. 13:00 Uhr beginnt das Spiel auf der Südkampfbahn in Oberplanitz. Schnell wird deutlich, dass es sich nicht um irgendein Testspiel handelt. Während die neugegründete BSG aus Leipzig-Leutzsch ohnehin als Vorreiter in Sachen Engagement gegen Rassismus und Diskriminierung gelten kann, hat der heimische FSV das Spiel unter das Motto „Respekt – Toleranz – Freiräume – Alternativen“ gestellt.
Wem es noch nicht aufgefallen ist: seit Mitte letzten Jahres weht ein frischer Wind an der Geinitzstraße. Nachdem der finanzielle Kollaps des FSV Zwickau abgewendet werden konnte, arbeiten Verein und Fans heute eng zusammen. (mehr…)