Archiv « „Roter Baum“ e.V. Zwickau

Archiv für Dezember 2013

„Roter Baum“ schlägt Wurzeln

Zwickaus alternativer Jugendverein hat sein eigenes „Baumhaus“ gefunden
Christian Gesellmann in der Freien Presse vom 20. Dezember 2013

Zwickau – An einer Steinmauer am Dr.-Friedrichs-Ring 73 hängt ein kleines Schild aus Pappe. „Barrikade“ hat jemand darauf geschrieben. Ein Pfeil weist den Weg durch einen kleinen Torbogen zu einer Kellertür, deren Glasscheibe abgeklebt ist. Verbarrikadiert hat sich dort aber niemand. Und von Pappe ist der Keller auch nicht: Der Jugendclub „Barrikade“ ist das Domizil des Vereins „Roter Baum“, der sich mit politischer Bildungs- und Sozialarbeit gegen Rassismus einsetzt. Knapp 3000 Euro haben die Mitglieder in den Ausbau der 140 Quadratmeter großen Räumlichkeiten investiert, Toiletten, Küche, Bar und Bühne eingebaut, Wände gestrichen, Fußböden gefliest und versiegelt. Die Eröffnung Anfang Dezember feierten rund 130 Jugendliche mit einem Mini-Festival. (mehr…)

Eröffnung der Barrikade

Verein findet nach langer Suche Domizil am Dr.-Friedrichs-Ring
Bericht aus der Freien Presse vom 7. Dezember 2013

Zwickau – Der Verein „Roter Baum“ feiert heute die Eröffnung des alternativen Jugendclubs „Barrikade“ am Dr.-Friedrichs-Ring 73. Ab 16 Uhr können die Räume besichtigt werden, am Abend findet ein Konzert statt. Für den etwa 100 Mitglieder zählenden Verein endet damit die fast vierjährige Suche nach eigenen Räumen. Das geplante Alternative Jugendzentrum – ein eigenes Haus für Konzerte und Vereinsleben der linken Szene, wie es sich in Chemnitz und vielen anderen größeren Städten etabliert hat – sei es nun doch nicht geworden, sagt Kassenwart und Linke-Stadtrat René Hahn: „Mit etwa 140 Quadratmetern sind die Räume dafür einfach zu klein.“ Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte und die „Volxküche“ seien aber regelmäßig geplant. Der Verein ist seit Oktober bereits Mieter der Kellerräume, in den Umbau sind laut Hahn bisher rund 3000 Euro investiert worden, unter anderem für Toiletten. (cge)