Graffiti, Diskussion & Konzert « „Roter Baum“ e.V. Zwickau

Graffiti, Diskussion & Konzert

Erste »Soli-JAM« am 5. April in Zwickau
Veranstaltung beleuchtet die verschiedensten Facetten des Hip Hop

Für kommenden Samstag laden wir euch zur »Soli-JAM« ein. Der Premiere für eine Veranstaltungsreihe die verschiedenste Facetten des Hip Hops beleuchtet. Dabei sollen interessante und niveauvolle Künstler nach Zwickau eingeladen werden und mit regionalen Künstlern in einen spannenden Austausch treten, an dem die Besucher teilhaben können. Wir erwarten nicht zu viel, bieten mit dieser Veranstaltung aber eine Plattform zum Austausch, um Impulse zu geben für neue Ideen und Anregungen. Egal ob dabei nur ein guter Abend, ein Liedtext, ein Bild oder gar eine neue Fabrik entsteht. Die Grenzen der Fantasie setzen wir uns selbst. Bei der ersten Veranstaltung setzen wir dabei urbane Kunst in den Fokus.
Ab 10 Uhr ist Start an der alten Mattratzenfabrik, am Brückenberg 10 und im Garten der Barrikade, Dr.-Friedrichs-Ring 73. Hier werden ca. 35 Künstler erwartet die an den alten Mauern oder auf Leinwänden verschiedenste Kunstwerke erschaffen werden. Von 18 Uhr bis 19:30 Uhr ist die Diskussionsrunde mit dem Titel: „Urbane Kunst – Fluch oder Segen für Zwickau?“ in der Barrikade geplant. Dazu haben wir als Referent Thomas Dietze, einen der Initiatoren der IBUg zu Gast und evtl. kommt auch Jens „Tasso“ Müller, der als Künstler inzwischen bereits weltweit unterwegs ist. Außerdem wird der Architekt Sebastian Kriegsmann und Vertreter aus dem Wirtschafts- und Umweltausschuss im Podium sitzen.
Sie werden von den Erfahrungen der IBUg in Meerane, Glauchau und Zwickau berichten. Dabei soll besonders darauf eingegangen werden in wie weit die IBUg alte Industriebrachen wieder in den Fokus rückte und ob dadurch eine Wiederbelebung dieser vorangetrieben werden konnte.
Ein zweiter Schwerpunkt soll sein, in wie weit urbane Kunst als sogenannter weicher Faktor die Entwicklung von Zwickau voranbringen kann. Dabei soll auf ein konkretes Projekt eingegangen werden. Es gibt Überlegungen in der alten Mattratzenfabrik eine IBUg Kunst- und Kulturfabrik zu initiieren.
Abgeschlossen wird der Tag dann mit einem Hip Hop Konzert, im Lutherkeller, Lutherstraße/Spiegelstraße. Start 20 Uhr Das Programm gestalten: Smaxiz und Oziris (Zwickau) http://smaxiz.de/ https://de-de.facebook.com/ozirismusic Die beiden sind schon viele Jahre in verschiedensten Konstellationen und vor allem als Soloartisten aktiv und haben für dieses Jahr ein gemeinsames Album am Start.
Chemnitz Connection https://de-de.facebook.com/ChemnitzConnection “We love beatbox! We love didgeridoo!” Diese 2 Sätze reichen aus um den ausgefallenen Stil der beiden zu schreiben. Wer erleben will, wie Hip Hop und das Instrument australischer Ureinwohner zusammenpassen, ist am Samstag im Lutherkeller richtig.
Speche (Oschatz) der diesmal von DJ Handtraxx unterstützt wird. http://www.speche.de/ Der bereits seit 13 Jahren aktiv ist, einige Erfahrungen in der Dresdner Szene sammelte und seine musikalisches Können bei vielen Battle-Auftritten verfeinerte.

Teilen macht Spaß:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • MySpace
  • email