Archiv « „Roter Baum“ e.V. Zwickau

Archiv der Kategorie 'Termine'

If the kids are united against racism #6

In diesem Jahr findet der Konzert- und Thementag am 4. November 2017 statt
Schwerpunktthema der sechsten Auflage ist „Rechtspopulismus“

Workshop 1: Meinungsbildung in Zeiten des Populismus

Immer online und bestens informiert: Facebook und Twitter bombardieren uns permanent mit Schlagzeilen. Informationen sind allgegenwärtig. Paradoxerweise sind wir jedoch keineswegs besser informiert als früher. Denn die meisten Menschen lesen höchstens Überschriften und den Teaser, für den kompletten Text reicht die Aufmerksamkeit nicht. Populisten haben heutzutage ein leichtes Spiel, Meinungsmache statt Bildung. Der Workshop zeigt anhand eines Beispiels, welche Wellen der Populismus schlägt und wie man sich dagegen wappnen kann.
Referentin: Tanja Goldbecher arbeitet seit 2013 für die regionale Tageszeitung Freie Presse und ist derzeit in der Lokalredaktion in Glauchau eingesetzt. Sie hat in Berlin Politikwissenschaft und in Irland Journalismus studiert.

Workshop 2: Wie umgehen mit dem Hass im Internet?

Das Internet ist voller Hass. So wirkt es zumindest, wenn man in die Kommentarspalten der Republik blickt. Reden wir alle aneinander vorbei oder haben wir all die Jahre etwas übersehen? Und wie nutzen Rechtsextreme diese Stimmung für sich? Und was können wir tun gegen den Hass? Und was kann ich tun, wenn der Hass mich trifft? Diese und andere Fragen werden wir in dem Workshop besprechen.
Referentin: Julia Schramm geboren in Frankfurt am Main, ist im Rheinland aufgewachsen und hat in Bonn Politikwissenschaften mit einem Magister abgeschlossen. 2011 verschlug es sie nach Berlin, wo sie in Friedrichshain lebt und als Publizistin arbeitet. Sie schreibt und referiert über Politik und das Internet, ihr letztes Buch war eine Auseinandersetzung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Seit letztem Jahr ist sie Mitglied im Landesvorstand von der LINKEN Berlin.

Diskussionsrunde: Populistische Politik in Deutschland und der Welt

An der Podiumsdiskussion im Anschluss nehmen die beiden Referentinnen teil. Außerdem ist geplant das ein oder zwei Musiker der Bands, die zur Veranstaltung spielen, teilnehmen. Sie sollen so auch beitragen eine Brücke zum vor allem jungen Publkum zu schlagen. Daher laden wir auch nur Künstler ein, die selbst gesellschaftlich aktiv sind und nicht nur zur Unterhaltung Musik machen.
Zugesagt hat auch der CDU Abgeordnete Alexander Krauß der für das Erzgebirge von 2004 bis 2017 im Landtag saß und seit der letzten Wahl Bundestagsabgeordneter ist. Von der Uni Erfurt wird der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Alexander Thumfart seine Expertise einbringen.

BANDS:
FCKR – Elektro Punk aus Leipzig + NARCOLAPTIC – Skate Punk aus Hamburg +
210 – Hardcore aus Moskau + SHUTCOMBO – Punkrock Bad Dürrenberg

ABGESAGT! VI. United Colours

Streetsoccercup wird abgesagt. Infos über neuen Termin folgen!

Antifa-Streetsoccer-Cup am Samstag, den 4. Juni 2016 auf dem Hauptmarkt
Jetzt anmelden, mitkicken und gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus setzen!

Bereits zum sechsten Mal rollt der Ball zum United Colours – Streetsoccercup über den Marmor des Zwickauer Hauptmarktes. Ab einem Mindestalter von 12 Jahren können alle die Lust haben unabhängig von ihren spielerischen Fähigkeiten, Herkunft oder Geschlecht mitkicken. Am wichtigsten sind der Spaß am Spiel und Fairplay.

Ein Team besteht aus vier bis acht SpielerInnen. Pro Team muss eine Startgebühr von 10€ eingeplant werden. Anmelden könnt ihr Euch per Mail unter united-colours[ät]web.de! In diesem Sinne: LOVE FOOTBALL – HATE RACISM!

IV. Konzert- und Themenabend

Baumhaus und Marienthal United präsentieren »If the kids are united against racism«
Am Samstag, den 19. Dezember 2015 im Klubhaus Sachsenring, Crimmitschauer Str. 67

Bereits zum vierten Mal wollen wir mit dem Konzert- und Thementag ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen und mit Euch gemeinsam einen Tag zelebrieren, der zum Nachdenken und gemeinsam glücklich sein anregt. Das Orga-Team war in den letzten Wochen kreativ und engagiert um für Euch ein Programm auf die Beine zu stellen, bei dem für alle etwas dabei ist. Leitthema in diesem Jahr ist »Meinungsfreiheit«.

Mit dabei: Toba Borke und Pheel (Moderation), Mondstaubtheater (Kindertanzensemble), Asthma la Vista (Hip Hop), Die Beatpoeten (Hate Poetry & Elektro-Punk), Die Berufschaoten (Punkrock), Call of the Primate (Alternative Metalcore), Freaks on Fire (Feuershow), Grossstadtgeflüster (Elektro-Punk) und Mellow Mark (Reggae). (mehr…)

Die Rückkehr des Punk nach Zwickau

Das Störfaktor-Festival am 10. & 11. Juli mausert sich zum bundesweiten Szenetreff.
Christian Gesellmann in der Freien Presse vom 1. Juli 2015

Zwickau. Mitte Juli findet auf dem Flugplatzgelände das Festival Störfaktor statt und hebt Zwickau für ein Wochenende wieder auf die Landkarte der deutschen Punk-Szene. Rund 200 Tickets für die siebte Auflage der zweitägigen Musikveranstaltung sind bereits verkauft, „viele davon haben wir an Adressen in den alten Bundesländern verschickt“, sagt Tony Fischer, einer der Organisatoren. Auch Gäste aus dem Ausland haben sich angekündigt. Rund 700 Teilnehmerzusagen zählt die Facebook-Seite derzeit. „Einige kommen schon seit dem ersten Jahr zu jedem Störfaktor. Viele helfen auch beim Auf- und Abbau“, sagt der 23-Jährige.

Das Festival ist nicht kommerziell, alle Preise so niedrig gehalten wie möglich – was nur geht, weil die Punkszene so solidarisch ist, sagt Fischer. Das Bier kostet für Festivalverhältnisse utopische 1 Euro, fürs Müllsammeln gibt es Getränkemarken, und Künstler werden privat untergebracht. Freiwillige Helfer kommen aus Dresden, Hof, Leipzig oder Plauen angereist. „Viele sagen: Punk ist tot. Aber das haben sie auch schon 1979 gesagt. Klar ist heute alles weniger dreckig und mehr Lifestyle. Aber das ist auch überhaupt nicht schlimm“, findet Fischer. Er ist selbst Sänger und Gitarrist der Deutschpunkband Klostein, betreibt das Musiklabel Schockeffekt Records, und als Mitglied des Vereins „Roter Baum“ ist (mehr…)

Straßen- & Familienfest

Zeichen des Willkommens an die Flüchtlinge in Neuplanitz
Am Samstag, den 15. November, von 10 – 14 Uhr im Hof der Anne-Frank-Schule

Anfang September wurde bekannt, dass in Neuplanitz insgesamt 150 Flüchtlinge untergebracht werden. Inzwischen sind die zumeist aus Syrien stammenden Familien in die Wohnungen eingezogen und freuten sich auch über die große Spendenbereitschaft der Zwickauer, die ihnen nach ihrer Flucht aus den Kriegsgebieten helfen wollten. Nun wollen wir einen nächsten Schritt gehen, um die Neu-Neuplanitzer besser kennen zu lernen.

Daher laden wir Euch zum Neupanitzer Straßen- und Familienfest, um bei Spiel, Spaß, Kultur, Speis und Trank zusammen eine gute Zeit zu verbringen. Es haben bereits einige Ihre Unterstützung zugesagt, aber für ein schönes und vielfältiges Fest könnt Ihr Euch noch immer melden und Eure Ideen zum gelingen beitragen. Es wird u.a. ein Mitbring-Buffet geben Ihr könnt also etwas leckeres zubereiten und mit dazustellen. Dazu stellen wir eine Spendenkasse. Alle Einnahmen des Tages werden für unsere neuen Bewohner zu Gute kommen. Gefeiert wird im Hof der Anne-Frank-Schule!

An der Stelle auch der Hinweis, wir bitten alle um eine friedliche Teilnahme. Störer werden wird des Festes verweisen. In diesem Sinne wir freuen uns auf einen kurzweiligen und interessanten Samstag! :)