„Roter Baum“ in Zwickau gepflanzt « „Roter Baum“ e.V. Zwickau

Zwickau, September 2003:

Jeder sollte einen Baum pflanzen, das sagte einmal ein großer Dichter, besingt ein Lied von Holger Biege, aber richtiger Weise besingt er auch, das es besser wäre, einen schon gepflanzten Baum zu pflegen. 10 junge Menschen werden nun mit aller Kraft und Liebe einen in Dresden gedeihenden „Roten Baum“ auch in Zwickau erblühen und wachsen lassen.

Mit einer zweitägigen Eröffnungsfeier haben wir den Jugendverein „Roter Baum“ am 22. und 23. Juli auf dem Zwickauer Stadtfest vorgestellt. Beim Töpfern, basteln von Regenmachern, sowie der Gestaltung von Tüchern die nun unsere Räume in der Max-Pechstein Strasse 2 schmücken sollen, kamen wir mit so manchem Jugendlichen ins Gespräch. Das richtige Flair bekam der Technikerhof der Hochschule Zwickau durch junge Zwickauer Künstler. Verzaubern lassen konnte man sich durch eine Ausstellung der Künste der Fotografie, der Graphik und Malerei, welche rege besucht wurde, daran merkte man, dass es derartige Ausstellungen „unter freiem Himmel“ hier in Zwickau noch viel zu selten gibt.

Weiterhin konnte bestaunt werden, wie der Bus der PDS-Jugend-Sachsen so nach und nach eine neue Gestalt annahm. Die Jugendlichen des Vereins Kontraste e.V. sprühten unter anderem eine Grafik unter dem Motto „lieber beschmiert als geschmiert“ auf, und entlockte dadurch so manchem Besucher ein Schmunzeln. Durch den Abend wurde dann gehipt und gehopt, mit der Band Lyrik Separee, welche sich in der Zwickauer Jugendszene schon größter Beliebtheit erfreuen darf. Trotz Regen feierten ca. 300 Jugendliche mit uns die Eröffnung und die Stimmung war bombastisch.

Zur offiziellen Einweihung am Sonntag stießen wir mit dem Vereinsvorsitzende Tilo Kießling, dem Jugendpolitische Sprecher der PDS Sachsen Thomas Grundmann, einigen „Rotbäumlern“ aus Dresden und MdL Jürgen Dürrschmidt auf unsere zukünftige Arbeit an.
Der Jugendverein „Roter Baum e.V.“ besteht seid dem 28. Januar 1993 und es gibt ihn neben Dresden auch noch in Berlin und Leipzig. Neben Ferienlagerfahrten, Jugendweiheveranstaltungen und offenem Jugendtreff beschäftigen sich die „Rotbäumler“ auch mit gesellschaftlichen Themen, hauptsächlich dabei mit dem Thema Bildung. Mit Workshops, Seminaren und Bildungsfahrten möchten wir hier in Zwickau etwas zur politischen Bildung junger Menschen beitragen.

Antje Schiwatschev